16.11.2015

 „Eine freundliche Atmosphäre in deinem Haus ist die beste Grundlage für dein Leben.“

 Dalai Lama

 

Und um diese wohlige und freundliche Atmosphäre zu schaffen ist Licht ein wirkliches Wundermittel.

Richtig platzierte Lichtelemente geben einem Raum das gewisse Etwas und gestalten ein harmonisches Umfeld zum Wohlfühlen.

Ihr solltet immer darauf achten, dass ihr für euren Raum passende Lichtquellen wählt um das beste Ergebnis zu erhalten.

 

Kleine Räume

 

Um einen kleinen Raum strahlen zu lassen ist es wichtig ihn größer erscheinen zu lassen, als er wirklich ist.

Bevor man sich für einen Lampentyp entscheidet ist zunächst die Farbe des Lichtes ausschlaggebend. Kühle Farbtöne wirken beruhigend und erweitern den Raum optisch, warme Töne hingegen machen das Zimmer zur heimeligen Kuschelhöhle.

Je nach Geschmack sollte man sich hier für einen Lichttyp entscheiden – für ein kleines Arbeitszimmer empfiehlt sich zum Beispiel ein kühler Ton und bei einem kleinen Schlafzimmer kann man ruhig auf warme Farben setzen.

Bei der Wahl des Lampentyps sind Deckenfluter und Wandleuchten äußerst vorteilhaft, wenn der Raum eher beengt ist, da sie diesen nach oben hin öffnen. Auch eine eingebaute LED-Leiste am oberen Zimmerrand macht ein schönes Licht und streckt optisch.


Von einem einzigen Licht, das von oben von der Decke hängt (wie man es oft klassisch in vielen Wohnräumen findet), ist eher abzuraten, da die Wände dadurch optisch näher wirken und der Raum einem somit automatisch kleiner vorkommt.

 

Wenn das Zimmer ohnehin schon in einem hellen Farbton gestrichen ist, wirkt sich das nicht nur gut auf die Raumgröße aus, sondern auch auf den Geldbeutel: helle Farben reflektieren das Licht einfach besser als ein dunkler Anstrich! Somit braucht ihr auch nur eine geringere Wattzahl um die gleiche Helligkeit zu erreichen.

 

 

Niedrige Räume

 

Ihr findet die Deckenhöhe in eurem Wohnzimmer zu niedrig und seid vielleicht einen Altbau gewöhnt? Dann könnt ihr mit geschickt platzierten Lichtern Abhilfe schaffen!

Ihr solltet die Decke unbedingt einen Farbton heller streichen als die Wände, dadurch wirkt der Raum nach oben hin geöffnet. Zusätzlich solltet ihr Deckenfluter zum Einsatz bringen, da diese ein sanftes, indirektes Licht erzeugen und den Raum weiter nach oben hin strecken.

 

Um die Dichte des Raumes aufzulösen, solltet ihr weitere Lichtquellen verteilen, wie kleine Tischleuchten oder auch toll in Szene gesetzte Stehlampen.

Diese Stimmungslichter sorgen mit ihren Lichtakzenten für die gemütliche Stimmung im Raum.

 

Hohe Räume

 

Da sollte man meinen hohe Wände sind ein Traum und wirken richtig befreiend! Dabei wirken viele Altbau-Wohnungen oft kühl und das Licht verliert sich in der Höhe des Raumes. Wichtig ist es hier nicht nur mit Licht sondern auch mit Farbe zu arbeiten und eventuell Farbakzente an einer Wand einzusetzen (mehr über die verschiedenen Farben und ihre Bedeutung findet ihr hier).

Zusätzlich könnt ihr den Raum optisch verkleinern und ihn gemütlicher machen indem ihr verschiedene Lichtquellen verwendet und den Lichtstrahl dabei auf die Wände richtet. Dadurch wird der Raum gestaucht und es entsteht eine angenehme Atmosphäre.

 

 

 

Besonders langgezogene Räume

 

Um solchen Räumen Struktur zu geben ist es zunächst wichtig, ob der Raum lang und breit ist oder lang und schmal. Bei der ersten Variante kann man gekonnt Farbakzente durch dunkle Streifen an der Wand setzen um dem Raum eine gewisse Struktur und Einteilung zu verleihen (oft ist das der Fall bei 1-Zimmer Appartements, die gleichzeitig für eine Vielzahl von Dingen verwendet werden). Bei Variante 2 können helle, kühle Farben den Raum optisch erweitern und das Ganze wirkt größer und luftiger.

Bei langen Räumen sollte man auf mehrere verschiedene Lichtquellen setzen, die unabhängig voneinander aus- und eingeschaltet werden können. Auch sind dimmbare Lampen hier toll einzusetzen, da man immer den Raumbereich stärker beleuchten kann, in dem man sich gerade befindet (beispielsweise auf der Couch), ohne dass der Rest des Raumes zu dunkel wirkt.

 

 

 

Vor allem in der Winter- und Weihnachtszeit kann man sich mit den verschiedensten Kerzen, LED-Lichtern und Lichterketten austoben!

Bei uns gibt’s die gerade in allen Farben und Formen :)

Ihr seid richtige Könner wenn’s um Licht geht oder ihr würdet gerne wissen, ob euer Raum richtig ausgeleuchtet ist? Kein Problem: Schaut einfach bei uns im Haus vorbei und lasst euch beraten oder postet eure Bilder bei uns auf die Facebook-Page!


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.