18.12.2019

Hof/Moschendorf. Der Frauennotruf Hof ist eine Anlaufstelle für Mädchen und Frauen, die von Gewalt betroffen sind, aber auch für Angehörige und Fachdienste, die Unterstützung im Umgang mit Gewaltbetroffenen benötigen.
Neben der - auf Wunsch auch anonymen - persönlichen Beratung gibt es für betroffene Frauen auch die Möglichkeit, in einer Schutzwohnung aufgenommen zu werden. Dort können maximal zwei Frauen mit maximal vier Kindern einen Wohnraum auf Zeit erhalten und werden während ihres Aufenthalts bei unterschiedlichen Problemstellungen vom Frauennotruf-Team der Erwachsenenhilfe der Diakonie Hochfranken unterstützt. Die Möbelspende von Möbel Biller in Form eines Schranks ermöglicht den schutzsuchenden Bewohnerinnen mehr Stauraum im Schlafzimmer für ihre Habseligkeiten und die ihrer Kinder. Da die Schutzwohnung immer häufiger von zwei Frauen parallel bewohnt wird, dient die neue Kommode im Wohnzimmer als Stauraum bei Doppelbelegung. Am neuen Spieltisch dürfen sich zukünftig die Kinder während eines Beratungsgesprächs in den Büroräumen des Frauennotrufs mit Malen und Spielen ablenken.
 
Foto: Herbert Beck, Hausleiter des Möbelhaus Biller in Hof übergab die Möbelspenden an Sozialpädagogin Tina Schloßbauer vom Frauennotruf Hof.


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.