06.12.2017

Möbel Biller zeigte großes Herz  
Rainer Biller übergibt 2.500 Euro an "Kranken Kindern Helfen e.V." - Spende mit langer Tradition
Eching-Weixerau. Schon seit über 20 Jahren ist es gute Tradition, dass Möbel Biller in der Vorweihnachtszeit eine großzügige Spende an den Verein "Kranken Kindern Helfen e.V." übergibt. Es ist der Förderverein der Staatlichen Schule für Kranke in Niederbayern. Möbelhaus-Chef Rainer Biller überreichte am Dienstag dann wieder einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro an die Geschäftsführerin Daniela Wamprechtshammer. Sie ist zugleich die Leiterin der Schule für Kranke.
Wamprechtshammer informierte, dass sich der Verein für Kinder und Jugendliche einsetzt, die als Patienten an verschiedenen Kliniken in Niederbayern sind, nämlich an den einzelnen Außenstellten der Schule für Kranke: Bezirkskrankenhaus Landshut, Kinderkrankenhaus St. Marien Landshut, Donauisar Klinikum Deggendorf, Kinder- und Jugendpsychiatrie Deggendorf, Bezirksklinikum Mainkofen, Kinderklinik Dritter Orden Passau und Kinder- und Jugendpsychiatrie Passau. Wamprechtshammer informierte ferner, dass die Staatliche Schule für Kranke Kinder und Jugendliche beschult und betreut, die wegen körperlicher, psychosomatischer oder psychiatrischer Gründe in der Klinik sind. Denn sie können logischerweise ihre Heimatschule nicht besuchen. Das Kollegium umfasst rund 30 Lehrer, Pädagogen und Kinderpfleger. Der Verein hilft dann an Stellen, an denen es keine Unterstützung durch Krankenkassen, Jugendämter oder andere Institutionen gibt. Der Verein springt immer dann ein, wenn beispielsweise Kleidung, Schulsachen oder kleine Geschenke für Kinder angeschafft werden müssen. Der Verein hilft auch dann, wenn Eltern die Kosten für einen Besuch ihres Kindes in der Klinik nicht aufbringen können. Diese Art der Einzelfallhilfe ist sehr effektiv, weil sie schnell und unbürokratisch über die Bühne geht. Darüber hinaus finanziert der Verein den Betrieb von Kleinbussen, mit denen Kinder und Jugendliche Ausflüge machen oder zu Therapien gefahren werden können. Auch die Beschäftigung von zusätzlichem Lehr- und Betreuungspersonal in der Klinikschule ist dank des Vereins möglich. Dank des Vereines ist die Schule für Kranke in der Lage, einmal jährlich mit einer Klasse ins Schullandheim nach Berchtesgaden zu fahren. Auf diese Weise können auch Kinder, deren Eltern die Eigenbeteiligung nicht leisten können, an der Fahrt teilnehmen. Der Verein unterstützt viele Freizeitaktivitäten der Kinder und Jugendlichen, die den grauen Klinikalltag ein wenig bunter und fröhlicher machen.  

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.